Naturerlebniswege für Familien: 34 Tipps für die Ferien

Das Allgäu hat diesen Sommer eigens für Familien mit Kindern 34 Naturerlebniswege auf der Internetseite allgaeu.de zusammengefasst.

Man braucht also nicht lange suchen, um jeden Tag je nach Witterung und Laune der Kinder einen Weg zu finden: Die Touren sind zwischen 1,5 und zehn Kilometern lang. Sie sind übersichtlich mit Streckenbeschreibungen, Karte sowie GPX Daten zum Download dargestellt.

Die 34 Wege entlang der Wandertrilogie Allgäu sind über das Allgäu und auf alle Höhenlagen verteilt. Mal kann man die Bergbahn nutzen, mal zu Fuß durch die Flussaue waten. Oder einfach nur einen Spaziergang unternehmen und dabei aber alle Sinne schärfen.  Bei einer solchen Auswahl  - vom Alperlebnispfad am Imberg bei Oberstaufen über den Juwelenweg am Aggensteig, vom Grenzerpfad in Oberreute über den Musikwanderweg in Bad Hindelang zum Naturerlebnisweg Buntspecht in Bad Wörishofen – findet jede Familie ihren Lieblingsweg. https://www.allgaeu.de/naturerlebniswege-allgaeu

 

Jeden Tag auf Tiersafari in den Allgäuer Alpen
Nie war es einfacher Tiere in den Allgäuer Alpen zu erleben: Von Dienstag bis Samstag gibt es täglich kostenlose Führungen zu den BIG FIVE, wie die Tierbeobachtungstouren des ZNAlp, dem Zentrum Naturerlebnis Alpin, heißen. Ranger*innen und zertifizierte Naturführer*innen geben auf dem Weg zu den entsprechenden Beobachtungsstationen ihr Wissen weiter. Die Touren sind alle familiengeeignet und Dank des täglichen Angebots wird der Familienurlaub sehr kurzweilig:

Von der Gams am Dienstag bis zum Steinadler am Samstag
So heißt es Gams am Dienstag, Murmeltier am Mittwoch, Alpendohle am Donnerstag, Steinbock am Freitag und Steinadler am Samstag. Die Beobachtungsstationen liegen in den Lebensräumen der Tiere, sind aber über Bergbahnen oder Bus gut erreichbar wenn man sie nicht erwandern kann. Die Führungen dauern meist zwei bis drei Stunden, die kürzeste nur eineinhalb, die längste vier Stunden.

Bei einer Woche Urlaub im Allgäu kommt damit garantiert keine Langeweile auf. Zumal im Gebiet der Allgäuer Alpen eine Vielzahl von Sennalpen für genussvolle Einkehrmöglichkeiten sorgen. Unter natur.allgaeu.de finden sich alle Termine, Infos und weitere Angebote – auch zum Mitmachen wie Bogenbauen, Kräuterkunde oder Permakultur.

Spezialisierte Gastgeber bieten nicht nur das passende Umfeld für einen naturnahen Urlaub, sondern geben ihr Wissen selbstverständlich gerne weiter. Ob Urlaub auf dem Bauernhof, Biohotel, Kräuterwirt oder Holzhäuser, sie alle finden sich auf dem Urlaubsportal allgaeu.de