Mobilitätskonzept Allgäu: Online-Umfrage richtet sich an Allgäuer und Allgäuerinnen

Im Rahmen des Mobilitätskonzepts Allgäu wird eine Online-Umfrage gestartet. Sie richtet sich an Allgäuer und Allgäuerinnen und soll Einblick geben über die Mobilität im Alltag und in der Freizeit.

Im Rahmen des Mobilitätskonzepts Allgäu startet heute eine Online-Umfrage. Sie richtet sich an Allgäuer und Allgäuerinnen und soll Einblick geben über die Mobilität im Alltag und in der Freizeit. Erfasst wird unter anderem welches Fortbewegungsmittel zu welchem Zweck am häufigsten genutzt wird und wo  Verbesserungsbedarf besteht. Dabei wird nicht nur der ÖPNV berücksichtigt, sondern gleichermaßen der Straßen-,  Rad- und Fußverkehr.  Ziel des Mobilitätskonzept Allgäu ist es, die nachhaltige Mobilität  und die Lebensqualität zu stärken sowie den Ausflugsverkehr verträglich zu gestalten. Erste Ansätze des zu Beginn des Jahres gestarteten Projekts wurden bereits umgesetzt. So ist das digitale Parkraummanagement für eine schnelle Besucherlenkung bereits im Hintersteiner Tal und am Alatsee installiert. Bis Ende 2021 wird unter Berücksichtigung der bereits bestehenden Aktivitäten im Bereich Mobilität in den einzelnen Landkreisen und Kommunen ein gemeinsam getragenes Strategiepapier für die Region Allgäu erarbeitet. Ziel ist die Stärkung der Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität, die Steigerung der Lebensqualität und Entwicklung von Lösungen zur verträglichen Gestaltung des Ausflugsverkehrs. Gefördert wird das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr. Die Umfrage läuft bis einschließlich 27. Juni 2021, zur Umfrage gelangt man über mobilitaet.allgaeu.de